12.10.2019
Kreistagsliste: Freie Wähler stellen Weichen für die Zukunft

Mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern wollen die Freien Wähler im Landkreis Nürnberger Land in die Wahlbewerbung zur Kreistagswahl gehen. Insgesamt bilden die 70 Kandidatinnen und Kandidaten den breiten Querschnitt der Landkreisbevölkerung ab. Ob in beruflicher Hinsicht, ob jung oder erfahren, ob in Vereinen und Verbänden tätig: soziale Kompetenz, ökologischer Sachverstand wie auch ökonomische Fähigkeiten werden durch gesellschaftliches Engagement ergänzt.

Im vollen Saal des Landgasthofes Grüner Baum in Kühnhofen traf sich der Kreisverband der FREIEN WÄHLER Nürnberger Land zur Nominierung der Kreistagskandidaten für die Wahl im März 2020. Eine vielfältiges, interessantes Angebot’ an Kandidaten könne man den Wählerinnen und Wählern machen, so der Kreisvorsitzende Klaus Hacker. Auf der Bewerberliste stehen viele bekannte Gesichter, amtierende Bürgermeister sowie Personen, die in vielfältiger Weise in unserem Landkreis engagiert mitwirken, erfahrene Politikhasen und Menschen, die neue Energie in die Landkreispolitik einbringen wollen. Auch die Behindertenbeauftragte des Landkreises Angelika Feisthammel, tritt wiederum für die Freien Wähler an. Sie hat natürlich die Gedanken der Inklusion im Fokus. Mit diesem Angebot wollen die FREIEN WÄHLER ihre derzeit fünfzehn Sitze im Kreistag auch bei der nächsten Wahl idealerweise wiederum ein wenig ausbauen, wie Fraktionssprecher Robert Ilg in seiner Ansprache betonte.

Mit einem stolzen Abstimmungsergebnis von 100% der 100 anwesenden Stimmberechtigten wurde die Kandidatenliste ins Rennen um die Kreistagsmandate geschickt. Diese Geschlossenheit freute vor allem auch Landrat Armin Kroder, der sich bei den FREIEN WÄHLERN gerne wieder als Spitzenkandidat auf Platz 1 der Liste zur Verfügung stellt. Auch deshalb, da er sich bei den Bürgerinnen und Bürgern wieder als Landrat bewerben und respektvoll um eine „Vertragsverlängerung“ bitten möchte. ‚Ich freue mich darauf, mit den nominierten Kandidaten die Stärke der FREIEN WÄHLER in der Kommunalpolitik zu beweisen und die anstehenden Sachthemen mit Beweglichkeit, Kreativität und Sachverstand weiter zu verfolgen’, so der amtierende Landrat.